Schule ohne Rassismus

Seit 2005 trägt unsere Schule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Die gesamte Schülerschaft, das Lehrerteam und der Elternrat sind bestrebt, Gewalt und Rechtsextremismus in jeglicher Form von unserer Schule zu verbannen und Behinderte und Ausländer zu akzeptieren und zu integrieren. Folgende Aktivitäten sollen dazu beitragen, diese schwierige Aufgabe zu meistern:

  • jährliche Unterstützung des Behindertensportfestes
  • Teilnahme an Aktionen, die armen Kindern in verschiedenen Ländern helfen sollen (Päckchenaktion zu Weihnachten, Teilnahme am sozialen Tag)
  • Arbeit der Streitschlichtergruppe mit gefährdeten Kindern und Jugendlichen unter Anleitung einer Sozialarbeiterin
  • Durchführung von verschiedenen Projekten, z.B. Einladung von ehemaligen politischen Gefangenen des berüchtigten Frauengefängnisses Hoheneck, die in der Zeit von 1950-1989 dort inhaftiert waren
  • Projekt zum Thema „Jugendwerkhof Torgau in der ehemaligen DDR – Opfer autoritärer Erziehung am Beispiel von Einzelschicksalen“
  • Besuch von Gedenkstätten

  1. Schule ohne Rassismus

Datenschutz | Impressum |